BR Klassik October 16, 2013

Sie existiert bereits seit 1899. Jetzt wird die "Künstler-Ahnengalerie" aufgefrischt: Mit 21 ausgewählten Sängerpersönlichkeiten der letzten fünf Jahrzehnte, die eng mit der Bayerischen Staatsoper verbunden sind oder waren - porträtiert von ebenso vielen zeitgenössischen Künstlern.

Diana Damrau flog zwischen zwei "Traviata"-Aufführungen nach Los Angeles, um für den US-Kultfotografen David LaChapelle zu posieren. Der setzte sie für die Porträtgalerie des Münchner Nationaltheaters ziemlich bunt in Szene - zwischen Ghettoblaster, Schwan und einem verwundeten, nackten Mann.

Das Genre Porträt erneuern

Jonas Kaufmann konnte ein Met-Engagement in New York und eine Sitzung bei der amerikanischen Künstlerin Elizabeth Peyton verbinden. Das so entstandene Buntstift-Porträt ist das kleinste Exponat, aber zugleich auch das teuerste Objekt in dieser Galerie.

Sie sollten bedeutend sein und daran interessiert, das Genre Porträt zu erneuern. Das war für Intendant Nikolaus Bachler die Voraussetzung bei der Suche nach den bildenden Künstlern, die die neuen Sängerporträts der Bayerischen Staatsoper schaffen sollten.

"Denn das Porträt ist ja nicht mehr die gängige Art des Malens heute. Das heißt, wir mussten ja erst mal herausfinden, wer überhaupt für Porträts in Frage kommt."
Nikolaus Bachler, Intendant der Bayerischen Staatsoper

21 neue Porträts

Zu den Künstlern, die porträtiert wurden, zählen unter anderem Hildegard Behrens, Wolfgang Brendel, Brigitte Fassbender und Dietrich Fischer-Dieskau. Ab Donnerstag, 17. Okober, können die insgesamt 21 neuen Porträts beim Besuch der Bayerischen Staatsoper bewundert werden.

__________________________________________________________________________________


Diana Damrau Made behind bare facts

The Portrait gallery, which has existed since 1899 has been refreshed. Now, the “Artist portrait gallery” holds 21 select singers of the last five decades which are closely connected with the Bavarian State Opera, as portrayed by many contemporary artists.

Diana Damrau flew between two " Traviata" performances to Los Angeles to pose for the U.S. cult photographer David LaChapelle. The photograph was shot for the portrait gallery of the Munich National Theatre in a pretty colorful scene - between ghetto blaster, a swan and a wounded , naked man.

Renew the genre of portraiture

Jonas Kaufmann was able to combine a commitment Met in New York and a meeting with the American artist Elizabeth Peyton . The resulting colored pencil portrait is the smallest in the exhibit , but at the same time also the most expensive in this gallery.

The prerequisite in the search for the visual artists who should create the new singer portraits, was that they should redefine the genre of portrait for the gallery, as noted byNikolaus Bachler, the director of Bavarian State Opera

"For the portrait is not the more common type of painting today . Namely, we had to first find out who's coming at all for portraits in question . "said Nikolaus Bachler , director of the Bavarian State Opera

21 new portraits

Included among the artists that have been portrayed are Hildegard Behrens, Wolfgang Brendel, Brigitte Fassbender and Dietrich Fischer - Dieskau. As of Thursday, October 17th, a total of 21 new portraits can be seen when visiting the Bavarian State Opera.

Download PDF (803 K)